FANDOM


Lina Fedier (* 1928 in KalifornienW) ist eine Schweizerin.

Werdegang Bearbeiten

Fedier kam als Tochter eines Auswanderers in Kalifornien zur Welt. Nach einem Unglücksfall kehrte die Familie nach Erstfeld im Kanton Uri zurück. Dort wuchs Fedier gemeinsam mit ihren zehn Geschwistern auf einem Bergbauernhof auf. Die Eltern verstarben früh. Ein Teil ihrer Geschwister litt an der SchmetterlingskrankheitW (Epidermolysis bullosa).

2013 veröffentlichte sie, niedergeschrieben von Christoph Schwyzer, unter dem Titel Chasch dänkä! ihre AutobiografieW, mit der sie die Bestsellerliste erreichte.[1]

Veröffentlichungen Bearbeiten

  • Christoph Schwyzer: Chasch dänkä! Lina Fedier. Über Schneestürme, Schmetterlingskinder und Gottvertrauen, mit Fotografien von Paul Joos. Limmat, Zürich 2013, ISBN 978-3-85791-761-5

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Buchtipp 25/2014: Chasch dänkä! Biografie von Lina Fedier. Wettingen, 16. Juni 2014.
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Lina Fedier“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 16:05, 20. Okt. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.