FANDOM


Republik und Kanton Neuenburg
République et Canton de Neuchâtel
Wappen Neuenburg matt
Kanton der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Kürzel/Kontrollschild: NE
Amtssprache: Französisch
Hauptort: Neuenburg (Neuchâtel)
Grösster Ort: La Chaux-de-Fonds
Beitritt zum Bund: 1815
Fläche: 803 km²
Website: www.ne.ch
Wikipedia-Hinweis
30px-Wikipedialogo.png Kanton Neuenburg

Neuenburg (Kürzel: NE; schweizerdeutsch: Nöieburg; französisch, italienisch und rätoromanisch: Neuchâtel [nœʃɑtɛl, nøʃɑtɛl]), amtlich frz. République et Canton de Neuchâtel (Republik und Kanton Neuenburg), ist ein Kanton in der Romandie, dem frankophonen Landesteil der Schweiz und zählt zur Grossregion Espace Mittelland und zur Hauptstadtregion Schweiz. Der Hauptort ist die gleichnamige Stadt Neuenburg (Neuchâtel), der grösste Ort ist La Chaux-de-Fonds.

GeschichteBearbeiten

Der Kanton gehörte rund 150 Jahre lang zum Königreich PreußenW und war gleichzeitig Mitglied der 13-örtigen Eidgenossenschaft. 1856 stürzten Demokraten die royalistische Statthalterschaft in der Stadt Neuenburg, der royalistische Versuch eines Gegenputschs scheiterte. Dies wiederum erzürnte den preussischen König ziemlich heftig, er liess gegen den jungen Schweizer Bundesstaat Truppen mobilisieren. Auch die Schweiz rief im Gegenzug zur Generalmobilmachung. Im letzten Moment konnte dann eine Vermittlung durch England und Frankreich verhindern, dass sich die preussischen Truppen in Bewegung setzten. 1857 verzichtete der König sogar schriftlich auf die preussischen Ansprüche auf Neuenburg.

Einzelnachweise Bearbeiten

Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Kanton_Neuenburg“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 17:33, 11. Feb. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.