FANDOM


Der Kanton Ausserschwyz, offiziell Kanton Schwyz äusseres Land (französisch: Canton de Schwytz-Extérieur), war von 1831 bis 1833 ein Halbkanton der Schweiz.

Im Jahr 1831 wollten die drei Ausserschwyzer Bezirke Vorderer Hof (die heutige Ortschaft Pfäffikon SZ), March und Einsiedeln und der Bezirk Küssnacht sich im Rahmen der Regenerationsbewegung vom Kanton Schwyz abspalten, um einen eigenen Kanton zu bilden. Hauptgrund war die politische Schlechterstellung gegenüber dem «altgefryten» Teil des Kantons und die Weigerung der konservativen Schwyzer, eine Verfassungsrevision im Sinn der liberalen Bewegung in Angriff zu nehmen.

Der verbliebene Halbkanton wurde Innerschwyz genannt. Dazu gehörte neben dem alten Landesteil auch der Hintere Hof, welcher der heutigen Gemeinde Wollerau entspricht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.