Fandom


Col de la Forclaz
VS16-02

Col de la Forclaz

Himmelsrichtung Nord West
PasshöheW 1'527 m ü. M.
Kanton Wallis
Wasserscheide Dranse, Rhone Trient, Rhône
Talorte Martigny Le Châtelard
Ausbau Passstraße
Erbaut 1957
GebirgeW Walliser Alpen
Profil
Ø-Steigung 6,6 % (1051 m / 16 km) 5 % (427 m / 8,5 km)
Max. Steigung 9 % (auf km 9)
Karte (Wallis)
Reliefkarte Wallis blank
Red pog
KoordinatenW 566181 / 100758Earth46.05757.00166666666671527Koordinaten: 46° 3′ 27″ N, 7° 0′ 6″ O; CH1903: 566181 / 100758

Der Col de la Forclaz (von lat.W furca, dt. Gabel) ist ein PassW im Schweizer Kanton Wallis. Er verbindet die Orte Martigny und Le Châtelard, die Passhöhe liegt auf 1'527 m ü. M. zwischen dem Mont de l’Arpille (2'085 m) im Norden und dem Croix des Prélayes (2'417 m) im Massiv des Le Génépi (2'884 m) im Süden.

Eine erste Strasse wurde 1824 gebaut, die jetzige Trasse wurde im Jahr 1957 angelegt. Über den Pass führt die Hauptverbindung von Martigny über den nachfolgenden Col des Montets nach Chamonix in Frankreich.

Varia Bearbeiten

Es gibt noch einen weiteren "Col de la Forclaz" (870 m) in der französischen Gemeinde Queige in Haut-Savoie, östlich von Ugine Richtung Beaufort.

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg Commons: Col de la Forclaz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Col_de_la_Forclaz“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 21:09, 3. Feb. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.