FANDOM


Bianca Kriel (* 3. Dezember 1985 in PretoriaW, SüdafrikaW) ist eine südafrikanisch-schweizerische SchauspielerinW.

Leben Bearbeiten

Bianca Kriel wurde 1985 mit irischen Wurzeln als Tochter eines Südafrikaners und einer Schweizerin in Pretoria, Südafrika geboren und wuchs mehrsprachig in der Nähe von Bern auf.

Nach dem Gymnasium und einem Studium der Sozialwissenschaften absolvierte sie eine Schauspielausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste, welche sie mit einem MasterW abschloss.

Während des Studiums spielte sie am Schauspielhaus Zürich, am Luzerner Theater und in freien Arbeiten am Theater der Künste Zürich, am Schlachthaus Theater Bern und in der Roten Fabrik Zürich[1]. Ihr letztes Ausbildungsjahr verbrachte sie am Studio des Theaters ChemnitzW, wohin sie nach ihrem Abschluss engagiert wurde.[2] Zuletzt spielte sie 2016 im Rahmen der langen Nacht des Theaters in Zürich, in einer Version von Elfriede JelineksW Schauspiel «Die SchutzbefohlenenW» an der Gessnerallee mit.[3] Regie führten Timo Krstin und Miriam Walther Kohn.

Seit 2011 steht sie auch vor der Kamera, unter anderem für den deutsch-französischen Film «Schwesterherz» von Rhona Mühlebach oder für den Kurzfilm «Special Guest» von Cosima Frei und Maria Brendle, der 2013 den Swiss Hotel Film Award gewann.[4] Sie ist Förderpreisträgerin der Friedl Wald-Stiftung, der Armin Ziegler-Stiftung und der Alexis Victor Thalberg-Stiftung.

Sie lebt in BerlinW.

Theaterrollen (Auswahl) Bearbeiten

  • 2011 - 2012: Baal in Baal am Theater der Künste und Gastspiel am Theater Neumarkt[5] (Regie Miriam Walther Kohn)
  • 2013: Ophelia in Prinz Privileg/Hamlet am Theater der Künste (Regie Christopher Kriese / Miriam Walther Kohn / Marcel Grissmer)
  • 2013: Alice in Alice am Luzerner Theater[6] (Regie Andreas Herrmann)
  • 2014 - 2015: Der gestiefelte Kater (Titelrolle) in Der gestiefelte Kater am Theater ChemnitzW[7] (Regie Alexander Flache)
  • 2016: Die Schutzbefohlenen an der Gessnerallee Zürich

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Rote Fabrik | Fabriktheater: Eventdetail. In: www.rotefabrik.ch. Abgerufen am 26. Juli 2016.
  2. http://www.theaterfoerderverein-chemnitz.de/aktuelles/vom-foerderverein/195-studio-2013.html
  3. Katja Baigger: Jelinek-Marathon in Zürcher Theatern: Das Spiel mit den Menschenleben. In: Neue Zürcher Zeitung. Abgerufen am 26. Juli 2016.
  4. Swiss Hotel Film Award
  5. Brecht frisst! Brecht tanzt!! Brecht verklärt sich!!! | Von Weber bis Sanchez. In: tnarchiv.ch. Abgerufen am 26. Juli 2016.
  6. oecc/cuor: Rasante Reise durch eine Welt voller Träume am Luzerner Theater. In: Schweizer Radio und Fernsehen (SRF). 30. März 2013, abgerufen am 26. Juli 2016.
  7. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG: Pfotenweich gegen die Angst. In: freiepresse.de. Abgerufen am 26. Juli 2016 (de-de).
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Bianca Kriel“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 11:23, 26. Jul. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.