FANDOM


Altdorf
Altdorf-coat of arms
Staat: Schweiz
Kanton: Uri (UR)
Bezirk: (Der Kanton Uri kennt keine Bezirke.)
BFS-Nr.: 1201i1f3f4
Postleitzahl: 6460
UN/LOCODEW: CH ARB
Koordinaten: 691867 / 192999Earth46.881778.6439458Koordinaten: 46° 52′ 54″ N, 8° 38′ 38″ O; CH1903: 691867 / 192999
HöheW: 458 m ü. M.
FlächeW: 10.23 km²W
Einwohner: 9141 (31. Dezember 2014)[1]
EinwohnerdichteW: 894 Einw. pro km²
Gemeindepräsident: Urs Kälin (SP)
Website: www.altdorf.ch
Altdorf Ortskern

Sicht auf Altdorf vom Kapuzinerkloster

Karte
VierwaldstätterseeGöscheneralpseeGrimselseeLago RitomLai da CurneraLai da NalpsKanton BernKanton GlarusKanton GraubündenKanton LuzernKanton NidwaldenKanton ObwaldenKanton ObwaldenKanton SchwyzKanton TessinKanton WallisAltdorf URAndermattAttinghausenBauen URBürglen URErstfeldFlüelenGöschenenGurtnellenHospentalIsenthalRealpSchattdorfSeedorf URSeelisbergSilenen URSisikonSpiringenSpiringenUnterschächenWassenKarte Gemeinde Altdorf 2007
Über dieses Bild
w

Altdorf (in einheimischer Mundart (z/uf) Alteref [(ʦ/uf) ˈɑ̝ˑɫtəɾəf])[2][3] ist eine politische Gemeinde und der Hauptort des Schweizer Kantons Uri.

Wikipedia Plus-Info-Logo Was nicht in der Wikipedia steht

Du kennst Altdorf UR und hast Informationen, die keinen Platz in der deutschsprachigen Online-Enzyklopädie Wikipedia finden (siehe Links), aber für Leserinnen und Leser im SchweizWiki wichtig sein könnten (zum Beispiel bei Orten etwas über Vereine, Gastronomie, Geschäfte, usw.)?

View-so edit simple
Dann editiere doch den Artikel und ergänze diesen unterhalb des Eintrags {{WP+}}.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Gabrielle Schmid: Altdorf UR (Uri) in: Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Centre de dialectologie, Université de Neuchâtel, Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5 und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, p. 85; angegebene Lautschrift: [ˈɑˑɫtərəf].
  3. Altdorf unter ortsnamen.ch; angegebene Lautschrift: ts, uf ạ̄́ɫtərəf.
Dieser Artikel basiert bzw. Teile davon basieren auf „Altdorf_UR“ in der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 08:58, 5. Feb. 2016‎ (Permanentlink) und steht unter der Lizenz cc-by-sa 3.0 unportedW. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.



Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.